Menü

Schulranzen, Schultasche

Schulranzen / Schultasche: Tipps für die richtige Auswahl

Aufgeregt fiebern die Kinder dem Schulanfang entgegen. Das Ende der Kindergartenzeit und der Start in das Schulleben ist ein wichtiger Meilenstein im Leben der Kinder. Dieses Highlight wird neben der Schultüte durch nichts besser symbolisiert als durch den Schulranzen bzw. die Schultasche.

 

Der Schulranzen bzw. die Schultasche von heute

Der Schulranzen ist die Aufbewahrungs- und Transportmöglichkeit für alle Dinge, die man in der Schule benötigt. Ein Schulranzen bzw. eine Schultasche hat in der Regel eine eher eckige Form und ist mit starren Wänden versehen, damit Hefte und Bücher, die darin transportiert werden, keinen Schaden nehmen. Ganz wichtig ist natürlich das Aussehen des Schulranzens.

 

.

 

Schön muss er sein
Eine bleibende Erinnerung wird er sein, der erste Schulranzen, der ab Besitz jedem Interessierten gezeigt und vorgeführt wird. Daher legen die meisten Kinder großen Wert auf ein sie besonders ansprechendes Design des Schulranzens.

 

Neben der wichtigsten Eigenschaft "bunt" gibt es eine nahezu unerschöpfliche Auswahl an Designs und Mustern, aus denen heutzutage ausgewählt werden kann. Alle aktuellen Trendfiguren sind in Varianten vertreten, aber auch aus geschlechtsspezifischen Themen kann ausgewählt werden.

 

So gibt es für Jungs zum Beispiel die zeitlosen Themengebiete "Auto", "Dinosaurier", "Pirat", "Tiere", "Ritter", "Polizei" und natürlich "Fußball". Für Mädchen gibt es hier verständlicherweise ebenfalls Themen, die scheinbar niemals aus der Mode kommen. Beispielhaft zu nennen sind hier die Themen "Prinzessin", "Blumen", "Herzen", "Pferde" und "Tiere".

 

Kommt es nur auf das Aussehen an?
Auch beim Schulranzen bzw. der Schultasche sind Äußerlichkeiten nicht alles. Ein wichtiger Aspekt ist hier die Ergonomie. Da mitunter ein beträchtliches Gewicht mit dem Schulranzen auf dem Rücken der Kinder getragen wird, muss der jeweilige Ranzen gut auf dem Rücken sitzen. Brust- und Hüftgurte, die es meist optional gibt, sollen den Rücken stark entlasten.

 

.

 

Idealerweise sollte die Schultasche der Anatomie des jeweiligen Kindes angepasst sein. Um Haltungsschäden zu vermeiden ist es für die Kinder wichtig, den Schulranzen nur auf dem Rücken zu tragen und nicht zum Beispiel in der Hand. Ist die Schultasche derart aufgesetzt, sollten die Tragegurte angezogen sein.

 

Sicherheit
Beim Durchstöbern der Schulranzen-Angebote sticht einem bei vielen Modellen relativ schnell der Hinweis auf die DIN 58124 ins Auge. Die DIN-Norm DIN 58124 soll Eltern Sicherheit beim Kauf eines Schulranzens geben. In dieser DIN-Norm werden u.a. die Anforderungen an die Verkehrssicherheit und Gebrauchstauglichkeit beschrieben. Mindestens 20 Prozent fluoreszierendes Material muss ein Schulranzen, der dieser DIN-Norm entspricht, enthalten.

 

Dabei vorgeschrieben (und geeignet) sind farblich gesehen Gelb und Orange-Rot. Außerdem ist hier vorgeschrieben, dass mindestens zehn Prozent der sichtbaren Flächen mit reflektierenden Stoffen ausgestattet sein müssen. Damit soll gute Sichtbarkeit im Straßenverkehr zur höheren Sicherheit des Kindes gewährleistet werden.

 

Wenn dann der neue Schulranzen bzw. die Schultasche neben Wind und Wetter auch noch der zeitweise stürmischen Energie des Schulkindes standhält, so sind die besten Voraussetzungen für eine lange Freude am Schulranzen gegeben.

 

.