Menü

Matcha Tee: Wirkung, Zubereitung, kaufen

Matcha ist in aller Munde, nicht nur im übertragenen, sondern auch im wörtlichen Sinn

 

Was ist Matcha? 
Matcha ist pulverisierter Grüntee und hat seinen Ursprung in China. Schon vor über 1.000 Jahren wurde dort der Tee zur besseren Aufbewahrung pulverisiert. Im Zen-Buddhismus wurde die Zubereitung des Matcha-Tees regelrecht zum Kult. Heutzutage wird Matcha überwiegend in Japan und China produziert.

 

Wie wird Matcha hergestellt?
Beschattete Teeblätter sind die Grundlage von Matcha. Durch die Beschattung wird das Wachstum verlangsamt, die Blätter erhalten ein dunkleres Grün und die Produktion von Chlorophyll und Aminosäuren werden angeregt. Nur die feinsten der Blätter werden verwendet und flach getrocknet. Das ist die Voraussetzung, dass Stängel und Blattadern leicht entfernt werden können. In langsam mahlenden Granitmühlen werden die Teeblätter nun zu feinstem Matcha pulverisiert.

 

.

 

Schmeckt gut und tut gut - Die Matcha Tee Wirkung
EGCG ist ein Catechin und gehört zu den Polyphenolen, denen man entzündungshemmende und gesundheitsfördernde Eigenschaften nachsagt. In Matcha ist mindestens drei Mal so viel EGCG enthalten als in üblichem Grüntee. Außerdem liefert Matcha eine Menge an weiteren Antioxidantien und hat einen sehr hohen ORAC-Wert. Das Multitalent sorgt auch noch für einen Vitamin-Schub (besonders Vitamin A) und ist gleichzeitig sehr eisenhaltig.

 

Auch Gedächtnis und Konzentration profitieren von der Matcha Tee Wirkung; nach dem Matcha-Genuss ist man wach und aufmerksam, ohne die vom Koffein bekannte Unruhe. Und das Beste zum Schluss: Matcha-Genuss fördert laut japanischen Forschern sogar den Fettabbau im Körper.

 

So funktioniert die Matcha Tee Zubereitung
1-2 Gramm des Teepulvers wird mit einem Bambuslöffel (Chashaku) in eine Matchaschale (Chawan) gegeben und mit 60-100 Milliliter heißem aber nicht mehr kochendem Wasser (ca. 80 Grad) übergossen. Mit einem Bambusbesen (Chasen) wird das Ganze bis zur gewünschten Konsistenz schaumig geschlagen. Wenn der Matcha nun cremig aussieht und kleine Bläschen geworfen hat, haben Sie alles richtig gemacht, die Matcha Tee Zubereitung ist fertig - Ihrem entspannenden Genuss steht nichts mehr im Wege!

 

.