Menü

Ausgefallene Möbel

Auf dieser Seite finden Sie ausführliche Informationen über ausgefallene Möbel in Form von diversen Möbelarten die teilweise zwar derzeit sehr beliebt sind, von denen aber nicht jeder auch wirklich weiß was dazu gehört. Egal ob antik, kolonialstil, mediterrane, skandinavische, italienische, Designer Möbel, Bauernmöbel, Landhausmöbel, Massivholzmöbel, u.v.m., wir versuchen möglichst viele dieser Möbelarten hier vorzustellen.

 

Als wirklich ausgefallene Möbel kann man vermutlich am ehesten Designermöbel bezeichnen, da sich diese in Form und teilweise auch Funktion häufig sehr stark von den üblichen Möbelstücken unterscheiden. Allerdings kann man durchaus auch antike oder dem kolonialstil empfundene Möbelstücke als ausgefallene Möbel bezeichnen und so haben wir unser Informationsangebot hier entsprechend erweitert.

 

.

 

Antike Möbel

Sie kommen in der Regel zum Beispiel aus dem Barock oder Rokoko, dem Biedermeier oder dem Jugendstil. Oftmals lohnt sich die Aufwendige Restaurierung alter Stücke, damit sie dann wieder im neuen Glanz erstrahlen. Für die Aufpolsterung von alten Sesseln oder Stühlen werden oftmals Stoffe nach alten Vorlagen verwendet.

 

Asiatische Möbel

Sie weisen oft herrliche Schnitzereien oder phantasievolle Bemalungen auf. Damit bieten sie einen Kontrast zu unserem Mobiliar, das meist relativ schmucklos bleibt.

 

Bauernmöbel

Nie war die Sehnsucht nach einem Leben im Einklang mit der Natur so groß wie in der modernen hektischen Welt. Magazine über das Landleben und Urlaub auf dem Bauernhof erfreuen sich wachsender Beliebtheit und auch in den Einrichtungstrends spiegelt sich der Traum vom Leben auf dem Land. Bauernmöbel zaubern selbst in eine Stadtwohnung den Duft von Almwiesen und sorgen für eine heimelige Atmosphäre.

 

Designermöbel

Designermöbel, sind das nicht diese Stühle, auf denen man nicht sitzen kann? Reine Kunstobjekte, die ohne tatsächlichen Gebrauchswert ausschließlich nach ästhetischen Gesichtspunkten gestaltet sind? Das mag es geben, aber gutes Design orientiert sich vor allem auch an der Funktion - und die heißt hier vor allem bequemes Sitzen.

 

Englische Möbel

Sie bringen immer einen Hauch von Landhaus-Romantik mit sich, haben aber trotzdem durch die lange Kolonialzeit des Empires viele verschiedene Einflüsse aus fremden Kulturen aufgenommen. Trotzdem sind sie immer stilvoll geblieben, denn die Engländer – und ganz besonders ihre Möbelbauer – lieben eben das klassische Understatement.

 

.

 

Indische Möbel

Man findet sie nur selten ausschließlich im europäischen Wohnbereich. Vielleicht ist es ein schönes Einzelstück oder eine interessante Sitzgruppe, die man sich ins Wohnzimmer stellt. Möbel aus Teak, Akazienholz und Sheesham-Holz machen sich in westlichem Ambiente gut, wirken aber in einem Plantagenhaus vor Ort doch besser und passender.

 

Italienische Möbel

Eleganz, Experimentiergeist und Stilsicherheit zeichnen italienisches Möbeldesign aus. Man kann es eigentlich getrost als europäisches Design bezeichnen, weil es voll unserem Geschmack entspricht. Klare Linien und viele Naturmaterialien kennzeichnen diesen leichtfüßigen und lässigen Wohnstil.

 

Koloniale Möbel

Möbel im sogenannten Kolonialstil geben einer Wohnung ein ganz besonderes und exotisches Flair. Der Name dieses Einrichtungsstiles geht zurück auf die Periode der Kolonisierung von Teilen Afrikas und Asiens, wie sich unschwer erraten lässt und hat seinen Ursprung etwa in der Mitte des 19. Jahrhunderts, als das viktorianische England sich weit über seine ursprünglichen Landesgrenzen zu erstrecken begann.

 

Landhausmöbel

Landhausmöbel gehören zu den Möbelstücken, die prinzipiell aus massivem Holz hergestellt werden. Hauptsächlich verbindet man diese Möbel mit dem Einrichtungsstil in Bauernhäusern und Landhäusern. Dabei sind Landhausmöbel sehr traditionell und unterliegen nur in den seltensten Fällen modischen Schwankungen oder Anpassungen.

 

Massivholzmöbel

Als Massivholzmöbel dürfen sich nur Möbel bezeichnen, die ausschließlich aus massivem Holz gefertigt werden. Dies gilt nicht nur für die Seitenwände und Türen der Möbelstücke, sondern auch für Rückwände, Schubkästen und Griffe. Wurden hingegen Spanplatten oder Sperrholz für den Möbelbau verwendet, handelt es sich nicht um ein massives Möbelstück.

 

.

 

Mediterrane Möbel

Sie zaubern südliches Flair ins Haus und auf die Terrasse. Sie verströmen die für die Mittelmeerländer so typische Lebenslust und Leichtigkeit. Gleichzeitig zeichnen sie sich durch Eleganz und romantische Elemente aus.

 

Orientalische Möbel

Sie versetzen ihre Betrachter in die Welt von 1001 Nacht. Wer sich das Wohngefühl von den opulenten Palästen der arabischen Scheichs, von verspielten Teestuben und von den farbenfrohen Zelten der Wüstennomaden ins Haus holt, schafft eine exotische und gleichzeitig behagliche Atmosphäre.

 

Skandinavische Möbel

Der skandinavische Wohnstil ist hell und heiter und zeichnet sich durch seine Nähe zur Natur, geradliniges Design, klare Farben und hohen Komfort aus. Ihre Schränke, Tische, Stühle und Betten stellen die Skandinavier fast ausschließlich aus dem Holz her, das in den riesigen nordischen Wäldern im Überfluss wächst: Birke, Fichte und Kiefer.

 

Vintage Möbel

Typisch für die heute so beliebten Möbelstücke sind ihr zeitloses Design, ihre solide Verarbeitung und Gebrauchsspuren wie Kratzer auf der Tischfläche, verblichene Polsterstoffe auf dem Sessel, abgeplatzter Lack, zerschlissenes Leder oder eine abgegriffene Oberfläche an der Schranktür.

 

.